Pranatherapie

Was ist Prana?

"Prana", "CHI", "Pneuma" oder "Lebensatem".

prana1

Diese Lebensenergie ist in jedem menschlichen Körper vorhanden und ist für die Selbstheilung und die Erhaltung der Gesundheit notwendig. Ohne sie ist kein Leben möglich.

Prana bedeutet „Lebenshauch durch Lebensenergie“ und stammt aus dem Sanskrit mit der Bezeichnung „universale Energie“, diese fließt über die Meridiane zu den inneren Organen und vereinigt das gesamte Energiefeld, um Vorbeugung und Heilung von Krankheiten entgegen zu wirken.

Prana ist daher ganz allgemein eine Technik, bei der eine Energie im Körper eines Menschen durch einen Therapeuten einfließt.


Pranaheilung:

Der Heiler überträgt Lebensenergie auf den Klienten wodurch die Selbstheilung aktiviert wird. Vorreiter dieser Heilmethoden waren die Schamanen.

prana2
Diese Energie schafft im Falle einer Erkrankung ein im menschlichen Körper energetisches Gleichgewicht und somit die Erhaltung der Gesundheit. Der Pranaenergetiker erfüllt also durch seine Ausstrahlungsenergie, die er im Stande ist auf den Hilfesuchenden zu übertragen, Heilung für den erkrankten Körper.

Ein Pranaenergetiker ist eine Person, die im Stande ist eine höhere Ausstrahlungsenergie zu erzeugen als der Durchschnittsmensch und kann somit die Energie über die Hände auf andere Menschen übertragen.

Da nicht nur jeder Mensch, sondern jedes Lebewesen mit Zellen und Zellkerne ausgestattet ist und dadurch eine Zellspannung besitzt, entsteht in deren Umgebung ein elektromagnetisches Feld mit einer bestimmten Stärke das als bioenergetisches Feld bezeichnet wird und von den Indern „Aura“ genannt wurde.

Wenn Menschen nahe beieinander stehen, beginnen bioenergetische Felder zu arbeiten und somit findet ein energetischer Austausch statt. Dieser Austausch findet durch Energiefluss statt, wobei der stärkere den schwächeren Energie abgibt und umgekehrt.


Der Pranatherapeut:

Ist Heiler und befasst sich mit der energetischen Abstrahlung des Menschen (Aura) und deren Veränderungen.

Durch solche werden Disharmonien ausgeglichen und das Wohlbefinden optimiert. Mit den Händen wird ein energetischer Ausgleich durch Harmonisierung erzeugt und ein Energienausgleich die über die Meridianen hergestellt. Durch diese Arbeit wird der körpereigene energetische Regulationsmechanismus des Erkrankten wieder in richtige Schwingungen versetzt und in Fluss gebracht, was zum ganzkörperlichen Wohlbefinden und zur Heilung führt.


Prana als ganzheitliche Anwendung

prana3Allgemeine Anwendungen und Heilungen durch Selbstheilung:

Die Lebensenergie wird von unserem feinstofflichen Energiekörper ("Aura") aufgenommen und durch die Energiezentren ("Chakras") verteilt. Wenn dieses Energiesystem aus dem Gleichgewicht gerät, beispielsweise durch zuviel Streß, falsche Ernährung, negative Emotionen und Gedanken, dann wird auch der physische Körper krank.

Bei der Pranaheilung werden ohne Berührung des physischen Körpers als erstes Blockaden und Prana-Stauungen in der Aura beseitigt und dann neue Lebensenergie in die betreffenden Bereiche gelenkt. Dadurch wird die Selbstheilung unterstützt und beschleunigt.

 

  

PRANA-HEILUNG:

prana4• beugt Krankheiten vor und unterstützt die Selbstheilung,
• stärkt die physische,mentale u. emotionale Gesundheit,
• ergänzt die Schulmedizin - alle möglichen Heilverfahren,
• schützt vor negativen Energien,
• vertieft Intuition, Mitgefühl und Friedfertigkeit,
• verbessert das Vertrauen, Ziele zu erreichen,
• fördert die Heilkraft und die spirituelle Entwicklung.

 

Empfohlene Anwendungen 4-6 Sitzungen. Termine und Kosten auf Anfrage.


Energetische Anwendungen dienen zur Selbstheilung. Es bedarf keiner Diagnosen und Befunde; diese sollten immer von der klassischen Medizin erstellt und kontrolliert werden!

Die Anwendungen dienen zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzen weder Diagnose noch Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker!